4. September 2016

Alles zu Ablauf und Pflege

 

Vorgespräch: da wir aus organisatorischen Gründen nicht ständig Zeit haben, plane bitte auch ein wenig Wartezeit ein, wenn du ohne Termin für ein Vorgespräch in unser Studio kommst. Die Wartezeit kannst du gemütlich in unserer Chill-out-Lounge bei einem Kaffee überbrücken und in Vorlagenbüchern stöbern.

Was du mitbringen solltest:

  • Überlegungen zum Motiv, Stil, Größe und Platzierung
  • Bilder von Motiven, die dir gefallen.
  • Deinen Personalausweis
  • Geld für Anzahlung, falls wir einen Tattootermin vereinbaren

Wie das Vorgespräch abläuft:

  • wir besprechen gemeinsam deine Idee und Vorstellung
  • wir machen uns Notizen dazu
  • wir legen einen ungefähren Preis fest für deinen individuellen Tattooentwurf
  • es wird eine Kundendatei für dich angelegt (evtl. auch erst am Tattootag)
  • du füllst die Einverständniserklärung aus, nachdem du über alle möglichen Risiken aufgeklärt wurdest (evtl. auch am Tattootag)
  • wir können einen Tattoo-Termin vereinbaren

 

Individueller Entwurf: wenn wir für dich einen individuellen Entwurf anfertigen sollen, geht das meist nicht bei einem spontanen Vorgespräch. Für kreatives Arbeiten braucht man Zeit und Ruhe. Sollten wir einen Termin für ein Vorgespräch telefonisch vereinbart haben, ist möglicherweise Zeit dafür bereits eingeplant. Natürlich kommt es immer auf deine Vorstellung und das Motiv an. Je umfangreicher und ausgefallener die Idee ist, umso mehr Zeit benötigen wir für die Erstellung einer Tattoovorlage. Jeder unserer Künstler arbeitet dabei anders. Die einen zeichnen traditionell mit Bleistift und Papier, die anderen lieber am Grafiktablett. Deine Tattoovorlage wird aber einige Tage vor deinem Termin fertig sein, damit du sie dir anschauen kannst – entweder bei uns im Studio oder wir senden sie dir per E-Mail (oder anderen Medien) zu. Kommt es nach Anfertigung eines Entwurfes zur Absage des Tattootermins berechnen wir für unseren Entwurf und den bereits entstandenen Zeitaufwand € 50,-. Falls der Entwurf noch nicht ganz deinen Vorstellungen entspricht, können wir bis zum Termin noch kleine Änderungen vornehmen.

Der Tattootermin: nachfolgend ein paar Tipps, die dir und deinem Tattoo helfen können.

Du solltest ausgeschlafen und entspannt zu deinem Termin kommen und dich keinem Zeitdruck aussetzen, gut frühstücken und viel Wasser trinken (besser keinen Kaffee!) und keinesfalls mit nüchternen Magen erscheinen, da es sonst zu Kreislaufproblemen kommen kann. Wir finden es toll, wenn du frisch geduscht kommst und die zu tätowierende Stelle gründlich gereinigt und eventuell auch schon rasiert ist. Bitte aber nicht eincremen! Deine Kleidung sollte sauber sein, denn wenn sie zufällig das Tattoo berührt, könnte sie sonst die Wunde verunreinigen. Zieh bequeme Kleidung an, allerdings nicht deine besten Sachen – es kann passieren, dass sie Farbe abbekommen. Wir übernehmen hierfür keine Haftung.

Kauf dir eine Wundheilsalbe zur Nachbehandlung, bevorzugt mit Dexpanthenol (wir geben dir gerne Tipps dazu).

Zwei Tage vor dem Termin solltest du keinen Alkohol und keine Drogen konsumieren, da sonst beim Tätowieren zu viel Blutserum aus der Wunde austreten kann. Das behindert den Tätowierprozess und zieht ihn unnötig in die Länge und das Nachstechen ist schon vorprogrammiert, da sich die Farbe nur sehr schlecht und fast überhaupt nicht gleichmäßig in die Haut einbringen lässt.  Das Gleiche gilt auch für zu viel Kaffee einen Tag vor deinem Termin. Verzichte außerdem zwei Tage vor deinem Termin auf Stress, Sonne und Solarium sowie auf Kraft- und Ausdauersport.

Gönn dir lieber zwei Tage vor deinem Termin Entspannung und viel Ruhe, eine ausgewogene Ernährung und trink viel Wasser.

Zum Termin bring dir ruhig zuckerhaltige Getränke, Kaugummi oder Süßigkeiten mit, da diese den Schmerz beim Tätowieren etwas  erträglicher machen. Falls dich das entspannt, bring dir deine Lieblingsmusik auf dem MP3 Player mit. Aber auch ein Freund oder eine        Freundin zum Ablenken oder Händchenhalten ist hier herzlich willkommen. Aus Erfahrung wissen wir, dass mehr als eine Begleitperson     zu viel Unruhe mitbringt und außerdem darf auch nur eine zusätzliche Person mit in den Tätowierbereich kommen. Deine Kinder bringst du besser bei einem Babysitter, Familienmitglied oder bei Freunden unter. Unter 14 Jahren ist der Zutritt nicht gestattet und auch ab 14 Jahren wird es Kindern zu schnell langweilig. Komm pünktlich, lieber ein paar Minuten früher, zu deinem Termin, da wir den Preis ab der vereinbarten Zeit berechnen. Bring gute Laune mit – das schätzen wir sehr! Und vergiss dein Geld nicht – das schätzen wir auch sehr 😉

 

Nachsorge und Pflege nach dem Termin: betrachte dein Tattoo als eine frische Wunde, welche unbedingt sauber gehalten werden muss! Das frisch erstellte Tattoo wird mit einer Salbe und einer Folie versorgt. Diese Folie sollte jedoch höchstens 3-4 Stunden auf dem frischen Tattoo verbleiben. In dieser Zeit haben die Poren Zeit, sich ohne äußere Einflüsse von innen zu schließen und noch einmal Wundwasser aus der leichten Wunde zu drücken. Das sammelt sich unter der Folie zusammen mit der vorher aufgebrachten Salbe und Farbüberschüssen.

Tattoos verheilen unterschiedlich, aber in der Regel sollte es in 3-4 Wochen abgeheilt sein. Bis dahin sind folgende Punkte ganz genau zu beachten!

  • Wasche dein Tattoo vorsichtig mit lauwarmem Wasser ab, um es von Wundsekret und Salbenresten zu befreien. Danach mit einem sauberen Handtuch oder Küchenrolle vorsichtig trockentupfen. Nicht reiben oder rubbeln!
  • Nach dem Waschen mit einer Wund- und Heilsalbe (am besten mit Dexpanthenol) dünn eincremen.
  • In den folgenden Tagen wiederholst du das Waschen 4-6 mal täglich. Entweder nur lauwarmes Wasser oder pH-neutrale Seife (am besten Kernseife) und lauwarmes Wasser verwenden. Die entstehende dünne Kruste sollte nicht antrocknen. Jedesmal nach dem Waschen auch Salbe dünn auftragen.
  • Dein Tattoo benötigt in erster Linie Feuchtigkeit und muss atmen können. Falls es die Zeit und die Situation zulässt, kannst du auch hin und wieder ein nasses Blatt Küchenrolle auf dein Tattoo legen.
  • Verwende keine anderen Salben oder Pflegemittel.
  • Achte auf äußerste Reinlichkeit. Schütze dein Tattoo vor Staub und Schmutz.
  • Vermeide Kleidung die fusselt oder scheuert oder dein Tattoo abschnürt (BH-Träger, Gürtel).
  • Bis das Tattoo vollständig abgeheilt ist, nicht baden – nur duschen. Vermeide den direkten Duschstrahl auf deinem Tattoo und dusch nicht zu lange – das Tattoo sollte nicht „aufweichen“ oder „aufquellen“ – das führt zu Farbverlust.
  • Vermeide bis zur vollständigen Abheilung Chlorwasser!
  • Vermeide Schwitzen und sportliche Aktivitäten.
  • Schütze dich in den ersten 3 Monaten vor starker Sonneneinstrahlung. Sonnenbaden und Solarium ist tabu. Schütze dein Tattoo in der Sonne mit LSF 50+ (in Apotheken erhältlich) oder bedecke es mit Kleidung. Die Farbpigmente sind in dieser Zeit sehr empfindlich – Folge von zuviel UV-Strahlung sind verblasste Farben. Auch später solltest du dein Tattoo immer mit hohem Lichtschutzfaktor schützen.
  • Vermeide den direkten Kontakt deines Tattoos mit Haustieren.
  • Nach ca. 4-7 Tagen beginnt sich die Schutzhaut über der Tätowierung wie nach einem Sonnenbrand abzuschälen. Darunter kommt eine stark glänzende Haut (Babyhaut) zum Vorschein. Diese ist die erste neu gebildete Haut über dem frischen Tattoo, unter der die eingestochenen Farbpigmente deutlich zu sehen sind. Im Norrmalfall entsteht auch eine dünne Schorfschicht, die mit der Zeit krümelig abfällt. Auf keinen Fall kratzen oder pulen! Durch vorzeitiges Abnehmen der Kruste besteht die Gefahr, dass frisch eingebrachte Farbpigmente verloren gehen. Diese fehlen dann später in deinem Tattoo. Wenn das Tattoo jucken sollte, ebenfalls nicht kratzen!!!
  • Solltest du noch Fragen haben, erreichst du mich unter der folgenden Telefonnummer: 0162-1975891.
  • Halte deinen Termin zur Nachkontrolle ein! Dein Tätowierer kann das Abheilen evtl. besser beurteilen als du. Einen zweiten Nachkontrolltermin kannst du nach 4 Wochen vereinbaren, da gegebenenfalls nachgestochen werden muss. Das hängt jedoch oft von der Pflege ab.

Beherzige bitte die Anweisungen, damit dein Tattoo problemlos verheilt!!!